IMG_5138

Sommerkonzerte

Liebstes Publikum, es war sooo schön, endlich wieder mit euch rum zu toben. Danke für die berauschende Zeit auf der Release-Tour! Für den Sommer haben wir noch drei Freiluft-Veranstaltungen in petto. Lets hüpf together for a free world! 05.08. Schwerin / Schlosspark // 13.08. Berlin / Hanfparade // 20.08. Riesa - Göhlis / Camp RazzePazzePuff

Bildschirmfoto 2022-05-10 um 11.38.40

Veröffentlichung Musikvideo dummheit

Der Kurzfilm zur Single DUMMHEIT. Als Beigabe ein sozialwissenschaftlicher Text zum Thema von Fernando Kleiman. Was ist Kollektive Dummheit? a) Es ist eine Folge im Kontext einer Anzahl von Handlungen; b) jede der Handlungen in diesem Kontext ist eine individuelle Handlung, aber die daraus folgende „Dummheit“ ist eine kollektive; c) haben wir diesen Fall, so kommt es, abgesehen von der Sache an sich, zu verschiedenen weiteren, damit zusammenhängenden Folgen. Erstens können wir, weil sie Folge mehrerer Handlungen ist (a), kollektive Dummheit als Welle verstehen. Sie kann mit anderen Wellen in Verbindung sehen, gegen andere Wellen stoßen, isoliert verlaufen, weil sie mit einem sporadischen Ereignis zusammenhängt, oder sie kann eine permanente Unruhe abbilden, wie in einem stürmischen Meer. Die Gelehrten werden sicherlich verschiedene Faktoren ausmachen, die die Bildung stärkerer oder schwächerer „kollektiver Dummheiten“ beeinflussen. Architekten und Ingenieure der kollektiven Dummheit“ werden sich beeilen, sie als etwas möglichst Natürliches erscheinen zu lassen. Wenn eine „kollektive Dummheit“ aufkommt, ist es schwierig festzustellen, welcher einzelne Beitrag nun der eigentlich ausschlaggebende war. Als kollektives Phänomen (b) ist die Welle, nicht einfach die Summe ihrer Einzelteile, sondern die Synthese verschiedenster Interaktionen mit unterschiedlichen Bedeutungen, die zu dieser größeren Bewegung führten. Die Interpretation, bei wem die Verantwortung liegt, kann man vornehmen, wie es einem passt: Sind positive Ergebnisse die Folge (z. B. der Ruf von jemand Verhasstem wurde zerstört), kann der Diskurs den individuellen Beitrag würdigen („krass geliefert“), ist das Gegenteil der Fall, lässt sich immer eine gewisse Ignoranz ins Feld führen, indem man sagt, man habe sich ja nur den anderen angeschlossen. Die „kollektive Dummheit“ hat mehrere Konsequenzen (c): einmal drin, ist es schwierig wieder auszusteigen, selbst chemisch gesehen (Dopamin); eine Welle liefert den Grund für eine Gegenwelle und das bewegte Meer gerät in immer heftigere Wallungen – Herdenverhalten kann eine simple Überlebensstrategie sein. Fazit: Die eigene Dummheit oder Kurzsichtigkeit führt zu kollektiven Dummheit.

peace_shirt

Shop mit neuer Kollektion

Der neue Shop ist eröffnet! Neue Shirts, Pullover, Taschen und die ulimative REBEL - Tasse. Viel Spaß beim stöbern.

IMG_1701

Sind wir mainstrEAm oder was?

NDR1 steht ja nicht gerade für Artenvielfalt in der Musikauswahl, um so überraschender war die Anfrage vom Kultur-Journal des Senders, einen Beitrag über uns machen zu wollen. Axel hatte einen sympathischen Plausch mit dem Redakteur Thomas Naedler. Hier könnt ihr den Beitrag anhören. Ratet mal, welchen Song die Musik-Redaktion gewählt hat?

F!

Single Dummheit auf Spotify & Co

Seit dem 01.04.22 gibt es den Song Dummheit auf Spotify & Co zu hören, gleichzeitig könnt ihr euch das Album dort auch vorab sichern oder presaven, wie man das ja verdenglischt nennt. Ab dem 08.04. schaltet sich dann das ganze Album von selbst frei. Wahnsinn, oder? Ab diesem Datum gibt es das Album REBEL dann auch handfest im Handel und ihr könnt es euch hier im Laden als VINYL und CD holen.

MUTABOR_REBEL_Cover Kopie

Warum rebellieren wir eigentlich

Als der Titelsong entstand, waren wir geschockt über den alarmierenden Befund, dass seit 1990 die Hälfte aller Schmetterlingsarten in Europa verschwunden sind. Schließlich ist der Schmetterling unser Bandwappen und steht als Symbol für Verwandlung. Von der kriechenden Raupe zum bunten Flügelwesen - dieser Optimismus war und ist Teil unserer Musik. Die Ausrottung speziell dieses Zauberwesens wirft ein Schlaglicht auf den kontinuierlichen Rückgang der Artenvielfalt auf unserem Planeten. Artenvielfalt ist das Grundkonzept unserer Musik. Artenvielfalt macht das Publikum auf unseren Konzerten aus. Artenvielfalt ist die Quelle, aus der wir schöpfen. Doch ihre Bedrohung beschränkt sich schon lange nicht mehr auf Insekten und Tiere, was uns nun auch Mitten in Europa durch den Krieg in der Ukraine vor Augen geführt wird. Tot, Zerstörung, unsägliches Leid der Menschen und der Planet kriegt auch nochmal ordentlich eins auf die Nase. Es wäre zum Verzweifeln, wenn es nicht auch diese Gegenbewegung gäbe, die wir gerade in Form von Hilfsprojekten und ehrenamtlichem Engagement erleben. Diesen Menschen widmen wir unser Album. Mögen sie durch die Musik Kraft, Bestätigung und Motivation finden. Danke, dass es euch gibt! Rebel for Peace! Rebel for Live! Rebel for Love!

AdobeStock_peace

REAGIEREN AUF DIE GLEICHE WEISE

Reagieren auf die gleiche Weise führt doch immer wieder in die gleiche Sch…Dieser Titel (2003 während des Irakkrieges entstanden) kommt uns gerade wieder ins Bewusstsein. Die Akteure wechseln, die Logik bleibt die gleiche. Als Antwort eine neue Hochrüstungswelle einzuleiten, kann nicht der richtige Weg sein und entschärft die aktuelle Krise nicht. Es ist nur eine reflexhafte Antwort auf die Aggression. Peace for ukrainian people! Global peacemovement now! Power to the Peaceful!

insta_template

Gewinnen Für Alle

Liebste Kraut, die Platte ist in den Presswerken und die Labelarbeit läuft auf Hochtouren. Wir überlegen gerade mit welchem Song wir als erste Single plus Video starten. Ihr habt die Möglichkeit ein Wörtchen mitzureden. Wir verlosen 2x NEUES ALBUM und 14x PRELISTENING an alle Leute, die diesen Beitrag auf Facebook oder Instagram teilen. Ihr wählt den für euch eingängigsten Song aus und könnt vorab 2x eine neue CD´s gewinnen. Ist das was? Checkt die neuen Tourtermine und haltet euch bereit für die nächste Verwandlungs-Stufe. Mutabor

FreakBöse

Therapie für Alle

Eigentlich sollte die Tour „30 Jahre Freakbonus“ am 4.3. in Hamburg starten. Leider müssen wir diesen Startpunkt nochmals um einige Wochen verschieben. Unter den noch geltenden Beschränkungen für Konzertveranstaltungen sind unsere Shows nicht in der Art durchführbar, wie ihr es von uns gewohnt seid und wofür ihr Tickets gekauft habt. Unser konzertanter Therapieansatz steht für Verwandlung und Grenzenlosigkeit, was mit Maske und Zugangsregeln nicht zufriedenstellend funktioniert. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung und Rücksprache mit den Veranstaltern entschlossen, die Tour etwas später am 29.04.22 starten zu lassen. Alle bereits gekauften Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit und sind auf die neuen Termine übertragbar. Also checkt die neuen Termine und sichert euch die Karten, wenn ihr noch keine habt. Wir geben alles und ihr werdet die freakigste Show aller Zeiten erleben!

BandfotoWeb

Album Rebel ist Fertig

So liebe Leute, das Album ist gemastert, wir haben es im Kasten! Die VINYL ist schon im Presswerk und die CD geht nächste Woche in die Herstellung. Wir schalten nun also vom Produktions- in den Kommunikationsmodus. Die Corona-Krise hat unser Besetzungs-Karussell noch mal in Schwung gebracht. Den Wechsel an der Geige hatten wir euch ja schon im Sommer mitgeteilt. Nun kündigt sich ein Wechsel an der E-Gitarre an. Sascha, der eine Dekade bei uns spielte, wird in Zukunft andere Lebenswege gehen und verlässt die Band. Wir werden ihn als großartigen Musiker in Erinnerung behalten und wünschen ihm alles Glück. Jedenfalls hatten wir großes Glück und so ergab sich ziemlich schnell eine sehr sympathische und geniale Neubesetzung: Matze, der früher bei den OHRBOOTEN die Gitarre malträtierte und im Herzen ein alter Punkrocker ist, ist unser neuer Gitarrist! Checkt die aktualisierten Tourdaten!

Mutabor 2006/Yaam_Berlin

MUTABOR - DVD "Amazegenalo" - 2006

Einen haben wir noch aus der Vergangenheit. Wie aus einer katastrophalen Ausgangssituation ein unvergessliches Fest wurde. Es sollte unser Abschiedskonzert sein und in Berlin war Katastrophenalarm wegen Starkregen und zahlreichen Überschwemmungen. Die Feuerwehr war nicht zu erreichen und Veranstalter wie Band hatten sich schon damit abgefunden, dass das Konzert nicht statt finden kann. Doch dann kamen die Leute und sammelten sich vor den Absperrungen, was den Verkehr auf der Stralauer Allee teilweise blockierte. Schließlich wurden die Gitter weg geschoben und die Leute enterten mit Eimern und anderen Behältern das Gelände. Dass die Leute es tatsächlich schafften, den Platz bis Showtime wieder trocken zu legen, gleicht einem Wunder. War es dieses Erlebnis, dass uns so nachhaltig beeindruckt hat, dass wir uns dann drei Jahre später 2009 wieder zusammen rauften? Antworten findet ihr auf dem neuen Album! Schon mal vorbestellen im Shop?

Beutelschneider

Bevor wir mit dem Album REBEL ein neues Kapitel aufschlagen, kommt hier ein bis dato nicht digital veröffentlichter Song aus der Anfangszeit, den wir schon 1996 mit David Bronner in Wien aufgenommen hatten. Auch dieser Song kam schließlich nicht auf die erste CD und ward vorher mal auf einer Musik-Kassette veröffentlicht, so um ano 1993. Wir fuhren damals im Pkw inclusive Backline durchs Land und spielten, wo wir konnten. Unteranderem auch auf der Straße, wie hier auf den Fotos 1995 vor dem verhüllten Reichstag in Berlin. Anscheinend inspirierte die Performance in den Kneipen und Clubs das Publikum, auch selbst kreativ zu werden. Siehe Comic Zeichnungen.
Demnächst auch als Download.🤟🏴‍☠️

Rebel - Das Shirt zum Album

Weil wir gerade so euphorisiert von den ersten fertigen Mixen sind, hauen wir das neue Shirt jetzt schon raus. Außerdem wurde der Shop aufgeräumt und mit einigen Schnäppchen gepimpt. Jeder Kauf unterstützt uns in diesen harten Zeiten und hilft dieses Projekt am Leben zu halten. Artenvielfalt muss bleiben!

Better freaked out, than burn out

Liebste Kraut, die Losung fürs neue Jahr vorweg: Better freaked out, than burn out! Vom Gefühl her möchte ich das Lied „we shall overcome“ anstimmen“, doch die Aussage „someday“ ist gerade so deprimierend unkonkret, dass ich hier und jetzt lieber was eigenes krakelen möchte. Es sind stürmische Zeiten für uns alle, keine Frage. Die Fischer am Hafen von Insel Poel, wo ich jetzt lebe, meinen dazu: „Man kann derzeit nur auf Sicht fahren“ abgeschlossen wird diese Feststellung mit einem Schulterzucken und dem obligatorischen „Nützt ja nix“. Diese abgeklärte Einstellung entwickelt sich, wenn man seinen Kutter durch so manchen Sturm bugsiert hat. In diesem Sinne wünschen wir euch Gelassenheit gegenüber den Launen des Schicksals und Mut das Ruder im richtigen Moment rum zu reißen, um neue Horizonte anzusteuern. Eins steht auf jeden Fall fest, dieses Jahr kommt das neue Album. Wir konnten dem ganzen C-Schlamassel sogar etwas positives abgewinnen, denn wir hatten durch die Verschiebung der Release mehr Zeit für die Songs, was man jetzt bei den fertigen Mixen hören und fühlen kann. Wir können es kaum erwarten euch die Songs vorzustellen. Aktuell orakeln wir noch das genaue Releasedatum. So üben wir uns in Geduld und hoffen, dass wir dieses Jahr wieder ohne Beschränkungen Konzerte spielen können. Das fehlt uns allen gerade sehr! Bleibt frech, leichtfüssig und gesund! HAPPY NEW YEAR. Mutabor

Fortschrittstanz

Bevor wir nun bald neue Songs kredenzen, hier noch einen alten Song, den wir schon 1996 aufgenommen hatten. Unsere damalige Plattenfirma Virgin fand ihn zu politisch für unser Debüt-Album. Leider hat er von seiner Aktualität nichts eingebüsst. Am Anfang seht ihr Fotos von der Urbesetzung, mit der dieser Song aufgenommen wurde. Die Live Sequenzen im Videoclip sind eine Collage aus mehreren Konzerten in- und outdoor. Den Song gibt es jetzt neu gemastert auf Spotify und anderen Kanälen zum Download oder als Stream. Auf das wir bald wieder mit euch so abgehen können! Miss you dermaßen.

alles im Kasten

Stimmliche Extremleistungen von Vonny, Trinity und Lemmi. Danke für den Besuch im Studio und die authentischsten Backing vocals ever. Damit ist nun mit einjähriger Verspätung durch f...in Corona endlich alles aufgenommen. Aktuell wird dieses Notengebinde von David Bronner (1. Album), durch diverse abgefahrene analoge Gerätschaften gejagt und endgemixt. Vorbestellung des Albums als Vinyl oder Cd im Shop.

Alle Tourtermine Nach 2022 verschoben

Leider steht mit der aktuellen Pandemie-Entwicklung fest, dass wir die hier angekündigten Veröffentlichungs- und Tourtermine nicht halten können. Die neuen Termine sind jetzt online! Alle gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Unterstützen könnt ihr uns weiterhin mit Vorbestellungen der CD / Vinyl Rebel oder dem Kauf von Merchandising auf unserer Homepage. Jammern hilft nix, Entbehrung ist die Vorstufe zum High.
Vielen Dank für eure sensationelle Unterstützung und euer Verständnis. Mutabors

14.02.2020: Crowdfunding erfolgreich beendet

Crowdsurfing ist so ähnlich wie Crowdfunding. Dieses Glücksgefühl, wenn du merkst, dass du von vielen Händen getragen wirst. Tausend Dank für das großartige Ergebnis auf Startnext. Ihr habt alle Erwartungen übertroffen. Mit diesem Vorschuss können wir zum ersten Mal in unserer Geschichte ohne Kreativität killenden, finanziellen Druck ein Album produzieren. Unser Dank wird nun voll in die Musik fließen.
Klicke für weitere Infos...

14.01.2020: Kraut ihr seid unglaublich

Kraut ihr seid unglaublich, nach gerade mal vier Tagen ist das erste Funding-Level geknackt!!! Irgendwie ist das hier auch wie Stagediving. Euphorischen Dank für diese Erfahrung.
Klicke für weitere Infos...

08.01.2020: Startnext Kampagne startet

Die Startnext-Aktion startet am 09.01.2020 um 19 Uhr. Wir sind so gespannt. Zwischendrin gibt es ein paar Enthüllungen und audiovisuelles Entertainment. Ready for take off.
Klicke für weitere Infos...

06.01.2020: Interview mit Axel auf radio eins

Hier das Interview vom 06. Januar 2020 mit Frontmann Axel Steinhagen auf Radio Eins zum neuen Crowdfunding Projekt. Übrigens der Song "Fucked up" wurde von der Redaktion selbst ausgewählt. Respekt!

02.01.2020: Werde Teil der Verwandlung!

Werde Teil der Verwandlung! Crowdfundingaktion für das neue Album „Rebell“ startet am 09.01.2020 auf Startnext. 2021 sind es dann 30 Jahre im Zeichen des Schmetterlings. Zu diesem Jubiläum wollen wir ein neues Album auf CD herausbringen. Um dieses epochale Ereignis in gewohnter Qualität zu realisieren, brauchen wir eure Unterstützung.
Klicke für weitere Infos...

12.12.2019: beide konzerte in Berlin und Dresden 2020 ausverkauft!

Die Konzerte 2020 in Berlin und Dresden sind komplett ausverkauft. Vielen Dank, das ist 'ne schöne Bescherung !!!